Der traditionsreiche Schwefelchemieproduzent und führende Hersteller von Ammoniumsulfid war durch die schwere Krise in der deutschen Chemieindustrie Ende des Jahres 2009 in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 01.03.2010 wurde die Schwefelchemieproduktion durch den Insolvenzverwalter, Herrn Rechtsanwalt Stephan Poppe, fortgeführt. Dank des Engagements des Insolvenzverwalters und der Mitarbeiter des Unternehmens konnte zwischenzeitlich ein Investor gefunden werden. Zum 01.05.2010 wurde der Betrieb von der Quadrimex Sulfur Chemicals GmbH & Co. KG übernommen. Damit konnte der Großteil der Arbeitsplätze des Unternehmens erhalten bleiben.

Halle (Saale), den 07.05.2010

Die Best Fashion Republic AG (vormals The Best Fashionrepublic AG) hat am 20.04.2010 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Charlottenburg, AZ 36b IN 1729/10, gestellt. Es wurde vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Herr Dr. Rainer Eckert, Walter-Benjamin-Platz 6, 10629 Berlin, bestellt.

Berlin, 04.05.2010

Mit Beschluss vom 01.04.2010 hat das Amtsgericht Goslar – Insolvenzgericht – die Insolvenzverfahren über das Vermögen der Sievers Naturstein GmbH (Az.: 32 IN 120/09) und der Sievers Grundstücks GmbH & Co. KG (Az.: 32 IN 121/09) eröffnet und den Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert zum Insolvenzverwalter bestellt. Der Geschäftsbetrieb wurde im Rahmen einer übertragenden Sanierung auf die Mühlbrecht Naturstein GmbH veräußert und wird seit dem von dieser fortgeführt.

Braunschweig, 12.04.2010

Mit Beschluss des Insolvenzgerichts Bielefeld vom 01.04.2010 (Geschäftsnr.: 43 IN 93/10) wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der CVC-Camping Van Conversion GmbH, Rheda-Wiedenbrück, eröffnet und Herr Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert zum Insolvenzverwalter bestellt.

Aktuell wird der Geschäftsbetrieb im eröffneten Insolvenzverfahren in Rheda-Wiedenbrück fortgeführt. Weitere Informationen zum geplanten Unternehmensverkauf finden Sie unter der Rubrik „Verkäufe“, „Firmenverkäufe“.

Rheda-Wiedenbrück, 01.04.2010

Mit Beschluss des Amtsgerichts Halle (Saale) – Insolvenzgericht - vom 23.12.2009, Az.: 59 IN 1061/09, wurde die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der Firma ChemComm Leuna GmbH angeordnet und Herr Rechtsanwalt Stephan Poppe zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Seit vergangener Woche sind der Fachanwalt für Insolvenzrecht und sein Team vor Ort, um sich einen Überblick über die Lage des Unternehmens zu verschaffen und den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren. Ziel ist es, den traditionsreichen Schwefelchemieproduzenten am Standort Leuna zu erhalten und nachhaltig zu sanieren.

Die ChemComm Leuna GmbH führt die Produktion ausgesuchter Spezialitäten der Leuna-Werke wie Natriumhydrogensulfid fort und erweiterte diese Produktlinie um die Produkte Kaliumhydrogensulfid, Natriumsulfid und Ammoniumsulfid. Zusätzlich werden in den Mehrzweckanlagen des Unternehmens maßgeschneiderte Spezialchemikalien für die Pharma- Agro-, Lebensmittel- und Kunststoffindustrie hergestellt. Neue Produktlinien sind Jodrecycling, Jod- Derivate, Dinitrosobenzol und Lohnfertigungen.

Von der Insolvenz sind rund 50 Mitarbeiter betroffen.

Halle (Saale), den 29.12.2009