[x]

Willkommen

Eckert Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft ist eine überregional tätige Sozietät von Rechtsanwälten und Steuerberatern mit verschiedenen Standorten in Nord-, West- und Ostdeutschland.

Wir beraten Unternehmen und private Mandanten in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Unsere Spezialisierung liegt in der Insolvenzverwaltung und Insolvenzberatung. Insolvenzverfahren von regionaler und überregionaler Bedeutung wickeln wir an allen Standorten ab.

Hierfür steht uns ein engagiertes, eingespieltes und hoch spezialisiertes Team von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Kaufleuten jederzeit zur Verfügung. So gelingt es uns, neben dem juristischen Handwerk ein fundiertes betriebswirtschaftliches und steuerliches Know-How zur Fortführung insolventer Geschäftsbetriebe zu gewährleisten. Während der langjährigen Tätigkeit der Kanzlei konnten auf diese Weise bereits eine große Anzahl von Unternehmen saniert werden.

AKTUELLES

Die Zahnradfabrik Friedrich Höltje, ein Zahnradfertiger mit Sitz in Altwarmbüchen/Hannover, wird von einem Investor übernommen.

 

 

Die auf die Herstellung von Zahnrädern spezialisierte Zahnradradfabrik Friedrich Höltje hatte am 21.05.2014 Insolvenzantrag gestellt. Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert, Eckert Rechtsanwälte, wurde vom AG Hannover zum vorläufigen Insolvenzverwalter bzw. mit Eröffnungsbeschluss vom 01.08.2014 zum Insolvenzverwalter bestellt.

 

Der Geschäftsbetrieb wurde ab Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung uneingeschränkt fortgeführt und Restrukturierungsmaßnahmen eingeleitet. Nur so war es möglich, an einer Investorenlösung zu arbeiten.

 

Das Team aus Insolvenzverwaltung und der auf M&A-Prozesse spezialisierten Lange Corporate Finance GmbH führte einen strukturierten internationalen Investorenprozess durch. Als Ergebnis dieses Prozesses konnte letztlich ein Investor gefunden werden. Bei dem im Rahmen eines Asset-Deals übertragenen Unternehmens, welches jetzt als ZFH Höltje GmbH & Co. KG firmiert, konnten alle rd. 60 Arbeitsplätze erhalten werden.

 

Hannover, den 30.03.2015

Restrukturierung - Sanierung - Insolvenz

Beitrag von Dr. Rainer Eckert

eCommerce – Onlinehändler am Scheideweg

Nachdem das Amtsgericht Leipzig - Insolvenzgericht - am 26.09.2014 die starke vorläufige Verwaltung über das Vermögen der Friseur-GmbH "Marcel“ Leipzig, angeordnet und Frau Steuerberaterin Dorit Schwamberger als starke vorläufige Insolvenzverwalterin eingesetzt hatte, wurde mit Beschluss vom 01.12.2014 das Insolvenzverfahren eröffnet und Steuerberaterin Schwamberger zur Insolvenzverwalterin bestellt (Az: 404 IN 2107/14).

 

 

 

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Friseur-, Kosmetik- und Fußpflege-salons sowie der Handel mit Friseur-, Hygiene-, Kosmetik- und Modeartikeln aller Art.

 

Der Geschäftsbetrieb der Schuldnerin mit insgesamt zehn Friseursalons und 64 beschäftigten Arbeitnehmern wurde nach einer dreimonatigen Fortführung durch die Verwalterin zum Tag der Insolvenzeröffnung im Wege der übertragenden Sanierung auf die Friseur La Belle GmbH, Marienstraße 6, 04509 Delitzsch, veräußert.

 

Im Wege der übertragenden Sanierung konnte somit der Geschäftsbetrieb der Schuldnerin an nahezu allen Standorten erhalten bleiben. Sämtliche Arbeitsplätze wurden erhalten.

 

Leipzig, 06.03.2015

Mit Beschluss des Amtsgerichts Hannover – Insolvenzgericht – vom 16.01.2015 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der New Horizons Computer Learning Center Hannover GmbH, Rendsburger Straße 14, 30659 Hannover, eröffnet und Frau Rechtsanwältin Dr. Stefanie Zulauf zur Insolvenzverwalterin bestellt (Geschäfts-Nr.: 905 IN 813/14 –8-).

 

 

 

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens konnten die immateriellen Vermögenswerte und das gesamte bewegliche Anlagevermögen veräußert werden, so dass der Standort Hannover erhalten werden konnte.

 

Hannover, 26.02.2015

Nachdem das Amtsgericht Hannover - Insolvenzgericht - am 12.12.2014 die vorläufige Verwaltung über das Vermögen der TCC Tele Communication Company mbH, Wedemark, angeordnet und Herrn Dr. Rainer Eckert als vorläufigen Insolvenzverwalter eingesetzt hatte, wurde mit Beschluss vom 20.02.2015 das Insolvenzverfahren eröffnet und Dr. Eckert zum Insolvenzverwalter bestellt.

 

Unternehmensgegenstand der TCC Tele Communication Company mbH war das Errichten von Kommunikationssystemen für Kabelnetzbetreiber, wobei die Insolvenzschuldnerin die dafür notwendigen Planungsleistungen sowie das Verlegen und Verbinden der Glasfaserleitungen selbst erbracht und für die Tiefbauarbeiten Subunternehmer beauftragt hatte. Die Insolvenzschuldnerin trat im Wesentlichen als Generalunternehmer auf. Der Geschäftsbetrieb der TCC Tele Communication Company mbH konnte mangels Liquidität im vorläufigen Insolvenzverfahren nicht aufrechterhalten werden. Die Insolvenzschuldnerin ist Mitgesellschafterin der TC Net GmbH, welche in Langenhagen ein Breitbandkabelnetz mit rund 600 Anschlüssen für private Haushalte betreibt. Wegen der Veräußerung der Geschäftsanteile wurde gemeinsam mit dem Mitgesellschafter ein Investorenprozess initiiert. Die Übernahmeverhandlungen dauern gegenwärtig noch an. Die Tätigkeit des Insolvenzverwalters ist insbesondere auf die geordnete Abwicklung des Insolvenzverfahrens sowie die bestmögliche Veräußerung der Beteiligung gerichtet.

 

Hannover, den 23.02.2015

Das Amtsgericht Syke – Insolvenzgericht – hat mit Beschluss vom 12.02.2015 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Hof Wachendorf Abwicklungsgesellschaft mbH i.L., vormals Gestüt FAMOS GmbH, Syke, eröffnet und Dr. Rainer Eckert zum Insolvenzverwalter bestellt. Auf Antrag eines Gläubigers wurde Dr. Eckert bereits am 18.09.2014 als Sachverständiger beauftragt, ein Gutachten über die Vermögenssituation der Antragsgegnerin zu erstellen und zu prüfen, ob ein Eröffnungsgrund vorliegt. Später wurde die vorläufige Insolvenzverwaltung auf Antrag des Sachverständigen angeordnet.

 

Die Insolvenzschuldnerin betrieb im Syker Ortsteil Wachendorf unter der Bezeichnung „Gestüt FAMOS“ eine überregional bekannte Pferdezucht. Das Gestüt hat eine Reihe von erfolgreichen Sport- und Zuchtpferden hervorgebracht. Mit Gesellschafterbeschluss vom 01.04.2014 wurde die Liquidation der Insolvenzschuldnerin, einhergehend mit der Umfirmierung der Gesellschaft, eingeleitet und der Geschäftsbetrieb vollständig eingestellt. Wegen der vollständigen Einstellung des Geschäftsbetriebes ist Tätigkeitsschwerpunkt des Insolvenzverwalters die geordnete Abwicklung der Gesellschaft sowie die Aufbereitung etwaiger Haftungsansprüche.

 

Hannover, 19.02.2015

KARRIERE

An unseren Standorten suchen wir stets qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Einen Überblick über die aktuellen Stellenanzeigen finden Sie hier.