[x]

Willkommen

Eckert Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft ist eine überregional tätige Sozietät von Rechtsanwälten und Steuerberatern mit verschiedenen Standorten in Nord-, West- und Ostdeutschland.

Wir beraten Unternehmen und private Mandanten in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Unsere Spezialisierung liegt in der Insolvenzverwaltung und Insolvenzberatung. Insolvenzverfahren von regionaler und überregionaler Bedeutung wickeln wir an allen Standorten ab.

Hierfür steht uns ein engagiertes, eingespieltes und hoch spezialisiertes Team von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Kaufleuten jederzeit zur Verfügung. So gelingt es uns, neben dem juristischen Handwerk ein fundiertes betriebswirtschaftliches und steuerliches Know-How zur Fortführung insolventer Geschäftsbetriebe zu gewährleisten. Während der langjährigen Tätigkeit der Kanzlei konnten auf diese Weise bereits eine große Anzahl von Unternehmen saniert werden.

AKTUELLES

In einem Gespräch mit der Redaktion der EY Restructuring Insights gibt Dr. Rainer Eckert spannende Einblicke in einen konkreten Fall. Er berichtet von bürokratischen Hürden und der Überregulierung des Medizinsektors, mit denen er sich als CRO/Generalbevollmächtigter bei der Insolvenz in Eigenverwaltung der AWO GSD konfrontiert sieht.

 

 

Link zum vollständigen Newsletter

Mit Beschluss des Amtsgerichts Hannover - Insolvenzgericht - vom 18.01.2016 wurde die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen der GHT Das WärmeCentrum GmbH, Opelstraße 2, 30916 Isernhagen, angeordnet und Frau Rechtsanwältin Dr. Stefanie Zulauf zur vorläufigen Insolvenzverwalterin bestellt (Geschäftsnummer: 909 IN 24/16 -6-).

 

Die GHT Das WärmeCentrum GmbH,  vertreibt Holzbrand-, Gas-, Ethanolkamine sowie Kachelöfen. Das Produktportfolio wird durch eigens nach Kundenwünschen geplante und gebaute Kamine ergänzt. Der Geschäftsbetrieb wird derzeit vollumfänglich aufrechterhalten. Die vorläufige Insolvenzverwalterin prüft gemeinsam mit dem Geschäftsführer die wirtschaftliche Situation und Möglichkeiten der Fortführung des Unternehmens.

 

Hannover, den 20.01.2016

 Das Amtsgericht Halle (Saale) – Insolvenzgericht – hat Rechtsanwalt Stephan Poppe zum Insolvenzverwalter der Ferkelzucht Anlage Gimritz GmbH bestellt.

 

Das Unternehmen war wegen der drastisch gesunkenen Erzeugerpreise in wirtschaftliche Bedrängnis geraten.

 

Trotz der Insolvenz wird der Geschäftsbetrieb des Unternehmens aktuell uneingeschränkt fortgeführt. Die Lieferanten und Kunden halten dem Unternehmen weiterhin die Stange.

 

Im Zuge weiterer Sanierungsschritte wird aktuell die Suche nach passenden Investoren intensiviert. Rechtsanwalt Poppe zeigte sich optimistisch, eine nachhaltige Lösung für das Unternehmen zu finden:

 

„Aufgrund der eingeleiteten Maßnahmen ist es uns gelungen, die beteiligten Kreise davon zu überzeugen, dass die Ferkelzucht Anlage Gimritz GmbH auch zukünftig als verlässlicher Partner zur Verfügung steht. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind hoch motiviert und unterstützen den eingeschlagenen Kurs mit großem Engagement.“

 

Halle (Saale), den 13.01.2016

Presseinformation - Hannover, 04.01.2016

 

 

Wesentliche Verträge für den Verkauf der Krankenhäuser sind unterzeichnet

Noch verbleibende offene Punkte sollen im Januar geklärt werden

 

Das Nephrologische Zentrum Niedersachsen in Hann. Münden sowie die Deister-Süntel-Klinik in Bad Münder werden zum 01. Februar 2016 an eine Investorengruppe um Dr. Reinhard Wichels verkauft. Die wesentlichen Verträge wurden nach Zustimmung aller Gremien am 30./31.Dezember beurkundet. 

 

"Wir freuen uns, dass nach intensiven Verhandlungen ein Konsens mit Herrn Dr. Wichels gefunden wurde. Damit ist die Zukunft der stationären Versorgung an den jeweiligen Standorten nun auch vertraglich gesichert", teilen Geschäftsführung, Eigenverwaltung und Sachverwalter mit. „Die Unterschrift der Kaufverträge bedeutet auf jeden Fall einen Durchbruch, allerdings sind bis zum endgültigen Abschluss noch eine Reihe von Bedingungen zu erfüllen. Wir sind sozusagen auf den letzten Metern.“

 

Eine wichtige Bedingung für das Inkrafttreten der Kaufverträge ist der Abschluss eines Sanierungstarifvertrages. Mit den Gewerkschaften ver.di und Marburger Bund konnten zum Jahresende noch die Eckpunkte abgestimmt werden. Bis Ende Januar sollen ein entsprechende Tarifverträge unterschrieben werden.  

 

Um die nicht vermeidbare Personalreduzierung von 100 Mitarbeitern aus der gesamten Unternehmensgruppe der AWO Gesundheitsdienste GmbH  möglichst sozialverträglich zu gestalten, sollen an beiden Standorten Transfergesellschaften gegründet werden. Damit wird eine zentrale Forderung der Betriebsräte im Rahmen der betrieblichen Mitbestimmung erfüllt.Wir werden die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bad Münder und Hann. Münden zeitnah und umfassend informieren“, erklärt Eckert.

 

Zeitgleich mit den Krankenhäusern übernimmt die Investorengruppe auch die Gesundheitsdienste Präventions- und Rehabilitationsgesellschaft mbH (GSD PR). Dazu gehören das Physikalische Therapie Zentrum in Hann. Münden und das Physikalische Therapie Center sowie der Vital Fitness- und Wellnesspark in Bad Münder.

 

Die Rehabilitationsklinik Bad Münder verbleibt vorerst in Trägerschaft der AWO Gesundheitsdienste GmbH und wird bis auf weiteres uneingeschränkt fortgeführt. Ebenso wird Eddy´s Kombüse GmbH in Hann. Münden ihre rechtliche Selbständigkeit behalten.

 

Bereits zum 01. Oktober wurden die ambulanten Dialysen und Medizinischen Versorgungszentren in Bad Münder und Hann. Münden von der DaVita Süd-Niedersachsen GmbH übernommen. Auch für die Einrichtungen der AWO Gesundheitsdienste Betreuung gGmbH, zu denen die Hospize in Bad Münder und Hann. Münden sowie die Pflegeeinrichtung und der Ambulante Pflegedienst in Bad Münder gehören, konnte im Laufe des Dezembers der erfolgreiche Vertragsschluss mit der AWO Soziale Dienste Bezirk Hannover e.V. verkündet werden.

 

Rückfragen an:

 

D. Eggers

Marketing / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

AWO Gesundheitsdienste GmbH

Falkenstr. 27

30449 Hannover

Tel. 0511 92982-13

Fax 0511 92982-19

E-Mail: d.eggers@awogsd.de

 

Hannover, den 30.12.2015

Mit Beschluss des Amtsgerichts Hannover - Insolvenzgericht - vom 30.12.2015 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Satago Fachgenossenschaft der Raumausstatter eG eröffnet und Frau Dr. Stefanie Zulauf zur Insolvenzverwalterin bestellt (Geschäfts-Nr.: 907 IN 635/15 -0-).

Die Satago Fachgenossenschaft der Raumausstatter eG ist ein Fachgroßhandel für Raumausstatter, der bereits im Jahre 1936 gegründet wurde und sich über die Jahre in Fachkreisen einen renommierten Ruf erarbeitet hatte. Der Geschäftsbetrieb des Unternehmens wurde während des vorläufigen Insolvenzverfahrens in vollem Umfang fortgeführt und Verhandlungen zur Übernahme des Geschäftsbetriebes geführt. Unmittelbar nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde ein Kaufvertrag mit der Sargotex Raumausstatter-Einkauf GmbH i.G. unterschrieben, sodass der Geschäftsbetrieb lückenlos durch einen Investor fortgeführt werden kann.

SRU7.0 GmbH – Insolvenzverwalter verkauft erfolgreich

Immobilien- und PV-Anlagen Portfolio

 

Halle (Saale), 28.12.2015

 

Die Immobilien und PV-Anlagen der insolventen SRU7.0 GmbH, ehemals firmierend unter Icon GmbH, haben einen neuen Besitzer. Insolvenzverwalter Stephan Poppe hat das gesamte Portfolio nach mehrmonatigen Verkaufsbemühungen erfolgreich verkauft. Durch den Verkauf sind die finanzierenden Banken weitestgehend befriedigt worden, so dass die Quotenerwartungen der Insolvenzgläubiger deutlich gestiegen sind.

 

Die SRU7.0 GmbH hatte im Jahr 2013 im Zuge des Zusammenbruchs der Konzernmutter, der SRU Solar AG, Insolvenz anmelden müssen. Insolvenzverwalter Poppe war es gelungen, die PV-Anlagen des Unternehmens, die in Folge eines Schadenfalles vorläufig vom Netz genommen werden mussten, erfolgreich wieder in Betrieb zu setzen und damit die Aussichten für einen erfolgreichen Verkauf erheblich zu verbessern. Mit dem Verkauf des Immobilien- und PV-Anlagenkomplexes an der Bundesautobahn A 38 in Berga konnte die Zukunft des Standortes nachhaltig gesichert werden.

KARRIERE

An unseren Standorten suchen wir stets qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Einen Überblick über die aktuellen Stellenanzeigen finden Sie hier.